SOMMERGERICHTE - im Juni: Pasta di Brunello - für 6-8 Personen

 Wir starten: Tapas mit Tapenade und Pesto Rosso, dazu Prosecco (wie im Oktober-Menue - weil's so gut geschmeckt hat!)

Die Käs'Spätzle - Für den Teig:

  • 1 kg Spätzlesmehl
  • 10 Eier
  • 2 TL Salz
  • Reichlich frisch geriebene Muskatnuß
  • Ca. 200 ml Mineralwasser mit viel Kohlensäure

dazu kommt:

  • 600 g geriebener Käse (Bergkäse und Emmentaler gemischt)
  • Gebratene Zwiebeln
  • Grüner Salat in Walnußdressing 

Alles gut vermischen und schlagen, bis der Teig geschmeidig wird und Blasen wirft. Vor dem Weiterverarbeiten eine halbe Stunde ruhen lassen.

Derweilen einen großen Topf mit Wasser zusammen mit reichlich Salz und drei dicken Scheiben frischen Ingwers zum Kochen bringen. 

Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit Rapsöl goldbraun anbraten. Feuerfeste Form mit Butter ausreiben.

Den Teig portionsweise mit einer Spätzlespresse ins kochende Wasser geben. Die fertigen Spätzle steigen an die Oberfläche und werden mit einem Schaumlöffel direkt in die feuerfeste Form gegeben. Darüber wird portionsweise der geriebene Käse - insg. 600 g geriebener Käse: Mischung aus Bergkäse und Emmentaler - gestreut. Das wiederholt sich schichtweise solange, bis  der gesamte Teig aufgebraucht ist. 

Darüber kommen dann die gebratenen Zwiebeln und einige Butterflocken und dann ab in den Backofen, etwa 15 Minuten bei 140 Grad Ober- und Unterhitze. Dazu gibt es reichlich gemischten grünen Salat, z.B. Kopfsalat, Eichblatt, Frisée ... in einer Marinade aus Walnußöl, weißem Balsamico, Knorr Salatkräuter italienische Mischung, Wasser, ein paar Tropfen Maggi. 

Zur Bierprobe empfehlen sich verschiedene Hefeweizen- und Kellerbiere. Das eine oder andere dunkle wäre auch nicht falsch.

Selbstverständlich hilft auch ein guter Chianti oder Bardolino - ganz nach dem Motto: Was du heute kannst entkorken, verschiebe nicht auf morken!  


Gelato d' Armando

Je nach verbleibenden persönlichen Restkapazitäten empfiehlt sich unbedingt ein Gang zur Gelateria um die Ecke.

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE -  im Juli: Wenn's für alles zu heiß ist..... Frittierte Zwiebeln mit Mango-Chutney

Frittierte Zwiebeln

  • 6 EL Kichererbsenmehl
  • 3 EL Speisestärke
  • Koriandergrün (auch getrocknet)
  • 1 Chilischote, klein gehackt
  • ¼ TL Cumin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mineralwasser mit viel Kohlensäure
  • 1 große Zwiebel, halbiert und in Scheiben
  • etwa 150 ml Rapsöl zum Ausbacken im Wok

 

Kichererbsenmehl und Speisestärke mit Cumin mischen und gerade soviel Mineralwasser zufügen, daß ein zähflüssiger Teig entsteht: Er soll die Zwiebeln gut umschließen, darf also nicht zu flüssig sein. Ggf. noch etwas Kichererbsenmehl dazu geben. Mit klein gehackter Chilischote, Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die geschälte Zwiebel halbieren und in Scheiben schneiden, gut unter den Teig mischen und bis zum Ausbacken kühl stellen. Rapsöl im Wok (oder einer entsprechend hohen Pfanne) langsam erhitzen (Probe: Brotwürfel muß sofort braun werden) und den Teig mit den Zwiebeln in kleinen Portionen von allen Seiten knusprig backen. Hitze kann etwas reduziert werden. 

 


Mango-Chutney

  • 1 mittlere Zwiebel
  • 2 EL Zucker (oder Akazienhonig)
  • 1 reife Mango
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 große rote Chilischote
  • Etwas geriebene Ingwerwurzel
  • Weißer Balsamico
  • Sherry
  • Zitronensaft
  • ¼ TL Chat Masala
  • 3-4 EL bittere
  • Orangenmarmelade

Zunächst werden in Würfel geschnitten:

Zwiebel, Mango, Apfel (mit Zitrone beträufeln). In Ringe: Chilischote.

In einem Topf werden die Zwiebel zusammen mit Zucker und Chilischote angeschmort. Der Zucker kann ruhig etwas karamellisieren. Ablöschen mit weißem Balsamico, Sherry und Zitronensaft, Mango und Apfel hinzufügen. Die Flüssigkeit soll die Früchte nicht ganz bedecken. Rund 20 Minuten bei geringer Hitze einkochen lassen. 

 

Orangemarmelade dazugeben und mit Chat Masala würzen. Abschmecken mit Honig und/oder Zitrone bis der gewünschte süß-saure Geschmack erreicht worden ist.


Hähnchen-Salat

Man kaufe ein halbes gebratenes Hähnchen (oder zwei Hähnchenschenkel), entferne die Haut, löse das Fleisch von den Knochen und gebe es in eine Schüssel zusammen mit etwas Ananas in Würfeln und/oder Äpfel, gehackten Walnüssen und geriebener, gekochter Sellerie (Konserve tut's auch).

In einer Marinade aus Zitronensaft, Mayonnaise, Joghurt, Paprika, Salz, Pfeffer, Kräuter oder was man so mag durchziehen lassen und bis zum Servieren kühl stellen. 

Eichblatt-Salat

Gründlich waschen, klein zupfen, abtropfen lassen, im Kühlschrank bis zum Servieren aufbewahren. Dressing aus Knorr Salatkrönung, weißem Balsamico und Walnußöl getrennt dazu servieren.

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE im August - Der Herd bleibt kalt! Buffet für viele Personen:

  • Gazpacho mit gehacktem Ei, Gurke, Paprika und gerösteten Toastbrotwürfeln
  • Mozarella mit Tomaten und Basilikum
  • Fenchelsalat mit roter Zwiebel und Orange (Dressing aus Honig, Orangen-und Zitronensaft, Olivenöl, Senf, Peffer)
  • Gekochte Eier mit Sardellen und Kapern
  • Pecorino und/oder  Feta in Olivenöl mit Thymian
  • Kartoffelsalat oder Taboulé oder Reissalat
  • Kleine, scharfe Fleischküchle und/oder Schinkensorten, Mini-Kabanossi
  • Verschiedene Brotsorten, Kräuterbutter und Olivenöl mit Salz, Pesto, Tapenade
  • Rauten vom kalten Omelette mit Kartoffeln und Feta
  • Salat aus verschiedenen grünen Salaten, gekochten Bohnen, Zwiebeln, Oliven, weißen Bohnen, Thunfisch oder Anchovis, Tomaten, Gurken
  • Dressing aus Senf, Öl, Balsamico und Knoblauch
  • Obstsalat aus Früchten der Saison mit Himbeer- und Stracciatella- Eis oder Eissorbet  
  • Eiscafé   (Kaffee mit Eiswürfeln und einer Kugel Mokkaeis)

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Zitronen-Kräuter-Fisch mit Spinat - für zwei am See

  • 2 Rotbarschfilets
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 TL Instant Fleischbrühpulver
  • Rapsöl/Butter Salz, Pfeffer, Zitronensaft
  • 1/8 l geschlagene, süße Sahne
  • 1 Handvoll frischer Kräuter (Petersilie, Salbei, Frühlingszwiebeln, Thymian ...)
  • 1/8 l trockener Weißwein
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL kalte Butter
  • 1 kleine Packung Tiefkühlspinat, ganze Blätter
  • 1 gehackte Schalotte
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 1 TL Butter
  • 1 TL geröstete Pinienkerne
  • 1Msp. Muskat, ggf. Salz

Kräuter waschen und klein hacken. Die Rotbarschfilets unter kaltem Wasser abbrausen, trocken tupfen, mit Zitrone einreiben und salzen. Speisestärke mit Instantpulver verrühren, die Rotbarschfilets darin wenden und in heißem Rapsöl/Butter braten und garen lassen. Herausnehmen und warm stellen.

Den tiefgekühlten Spinat in siedendem Mineralwasser langsam auftauen und heiß werden lassen, nicht unbedingt sprudelnd kochen. Abgießen und abtropfen lassen.

Schalotte und Knoblauchzehe fein hacken und in Butter anschwitzen lassen. Spinat dazugeben, langsam heiß werden lassen. Später mit Salz und Muskat würzen.

In der Fischpfanne die Kräuter mit etwas Butter anschwitzen, Zitronensaft und Weißwein dazugeben und einkochen lassen. Vom Herd nehmen und die geschlagene süße Sahne unterheben. 

 

Servieren: Fisch mit etwas Kräuter-Limonen-Sauce bedecken, Spinat mit gerösteten Pinienkernen garnieren.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Penne Rigate La Geisha

  • Rigatoni oder Penne Rigate
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 3 Karotten
  • je eine grüne und rote Paprika
  • 1 kleiner Chinakohl
  • 3 große Knoblauchzehen
  • 1 Zucchini (oder grüne Gurke)
  • 6 Radieschen oder entsprechende Menge roter Rettich
  • Erdnußöl
  • Soja-Sauce
  • Weißer Balsamico oder Limonensaft
  • etwas Zucker oder Akazienhonig
  • Paprika
  • Curry
  • Pfeffer
  • Salz
  • Chili-Sauce

Penne al dente kochen. Währenddessen: Das Gemüse in feine Streifen schneiden und einzeln in einer Pfanne mit großer Hitze kurz anbraten, in einer Schüssel aufeinanderschichten und nach Geschmack würzen. Mit den Zwiebeln und dem Knoblauch beginnen. Nicht umrühren! Zwiebeln etwas länger braten, Chinakohl nur ganz kurz.

 

Vor dem Servieren Gemüse nochmals kurz in der Pfanne erhitzen, keinesfalls umrühren und sofort über die noch heißen Nudeln geben!


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Ratatouille Provencale

  • 1 große Zucchini
  • 1 Packung (ca 500 g) pürierte Tomate
  • 3-4 möglichst große, feste Paprikaschoten
  • 3-5 Knoblauchzehen Olivenöl
  • 3 große Zwiebeln
  • Gemüsebrühe (Instant-Pulver)
  • 1/4L Rotwein trocken
  • frische Kräuter wie Petersilie, Oregano alternativ: getrocknete Kräuter der Provence
  • Salz
  • brauner Zucker
  • Zitronensaft

Zucchini waschen und in etwas größere Würfel schneiden. Auf ein Backblech (Backfolie zuvor mit Öl einpinseln) legen und mit einer Öl-Knoblauch-Salz-Mischung beträufeln. Bei ca 200 Grad braun werden lassen, ggf. gegen Ende der Garzeit mit Umluftgrill.

In der Zwischenzeit: Zwiebeln kleinschneiden und anbraten. Mit Rotwein ablöschen und die pürrierten Tomaten hinzufügen, leise einköcheln lassen und zwischendurch wieder mit etwas Rotwein auffüllen. Es sollte eine dickflüssige Sauce entstehen. Würzen mit dem Instant-Gemüsebrühe-Pulver , zerdrückter Knoblauchzehe, Salz, braunem Zucker, Zitronensaft und den Kräutern. Die Sauce sollte solange kochen, bis das Zucchini und Paprikaschoten fertig zubereitet sind.

Gebackene Zucchini aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Die Paprikaschoten waschen, Stielende sowie Spitze großzügig abschneiden und Gehäuse und Rippen entfernen, flach auf das Backblech legen und im Backofen grillen, bis die Haut schwarz ist und/oder Blasen schlägt. Herausnehmen und mit einem feuchten Küchentuch bedecken. Vollständig abgekühlt, lassen sich die Paprikaschoten leicht schälen.

 

Tomatensauce vom Herd nehmen, Zucchini und in Streifen geschnittene Paprikaschoten unterheben. Ggf. nochmals erwärmen. Kochen darf das Ratatouille nicht mehr.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Moussaka für Georgios

für 4 - 6 hungrige Menschen:

  • 500 g Tartar (Kalbfleisch)
  • 2-3 Auberginen
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Dose italienische Flaschentomaten, abgetropft
  • Trockener Weißwein
  • Olivenöl
  • Weißer Balsamico
  • Salz
  • Zucker
  • Zimt

Auberginen waschen, würfeln, in ein Sieb geben und mit Salz bestreuen. Zugedeckt rund eine halbe Stunde Wasser ziehen lassen.

Fleisch in einem Bratentopf ohne Fett scharf anbraten. Mit Balsamico besprühen. Auberginen in einer Pfanne mit möglichst wenig Öl scharf anbraten, dabei mit Balsamico besprühen und dann zum Fleisch geben.

 

Zwiebeln und Knoblauchzehen fein würfeln, in der Pfanne schmoren und dann zusammen mit den Tomaten zum Fleisch geben. Mit Weißwein auffüllen. Würzen mit Zimt, Salz, Pfeffer, Zucker. Rund eine halbe Stunde köcheln lassen, ggf. Weißwein nachgießen.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Meine Tapas-Runde 2 / Rund ums Mittelmeer

1️⃣  Sardellen auf gekochten Eihälften

2️⃣  Mariniertes, gegrilltes Gemüse mit Olivensalsa*) – wird in Weckgläschen oder auf kleinen Schälchen serviert, pro Gast (mindestens) ein Schälchen ...

3️⃣  Serrano-Pflaumen mit Tomaten-Paprika-Salsa**)

4️⃣  Spanisches Omelette mit Kartoffeln und Eismeerkrabben. Sollte schön fest werden, damit es in kleine Rechtecke geschnitten werden kann.

5️⃣  Auberginenpüree auf Cracker***)

6️⃣ Mozzarella-Kugeln mit Cherry-Tomaten und grünem Pesto (in Weckgläschen oder auf kleinen Schälchen servieren – siehe No 2!))

 

Dazu außerdem:

- Ein Schälchen mit gutem Olivenöl und Fleur de Sel.

- Gäbelchen, Messerchen, Löffelchen, kleine Tellerchen und Servietten.

- Scheibchen von Baguette, Cracker und/oder getoasteten Weißbrotecken.

*) Es eignen sich: Paprikaschoten, Zucchini, kleine Champignons, Cherry-Tomaten... in mundgerechten Stückchen in einer Grillpfanne mit Olivenöl – Tomaten und Champignons ganz lassen! - grillen und mit Balsamico ablöschen.

Olivensalsa: Kleingehackte Oliven mit gehacktem Knoblauch und Kapern vermischen, würzen mit Limonensaft, Balsamico, Pfeffer und italienischen Kräutern und in gutem Olivenöl durchziehen lassen.

**) Getrocknete Pflaumen mit mildem Schinken – z.B. Serrano oder Pata Negra – umwickeln und in wenig Öl kurz anbraten.

Für die Salsa: Rote Paprika und reife Tomaten zusammen mit frischem Salbei, Knoblauch, Balsamico und Weinessig, Olivenöl, Zucker und Salz mit dem Zauberstab pürieren und einkochen lassen. Kann man auch zum Omelette nehmen.

***) Aubergine in Scheiben schneiden, mit Salz bestreuen, Wasser ziehen lassen, kalt abspülen. In einer Grillpfanne mit Olivenöl grillen, abkühlen lassen. Zusammen mit etwas Olivenöl, Limonensaft, Balsamico, etwas Zimt, Pfeffer Salz und Knoblauch mit dem Zauberstab pürieren.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - SIMPLE SUSHI - Sushi für Anfänger

Wenn man Sushi zwar im Prinzip mag, aber eben nicht alle Varianten mit rohem Fisch und Seetang, vielleicht gar die Zubereitung zu aufwendig findet, hier mein Vorschlag (Die Menge richtet sich wie immer nach der Anzahl der hungrigen Menschen):

  • Sushi-Reis weichkochen und mit Salz, Zucker und Reisessig abschmecken. Im Eisschrank abkühlen. Auf einer Platte glattstreichen. Man kann auch Taler ausstechen, aber dann muß der Reis sehr fest sein.
  • Grüne Gurke gründlich waschen, nicht schälen und in feine Scheiben schneiden.
  • Rote oder gelbe Paprika waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden.
  • Möhre waschen, schälen und in feine Scheibchen raspeln.
  • Rote oder rosa Zwiebel (AOC aus der Provence, p.e.) häuten und in feine Ringe schneiden.
  • Avocado schälen, in feine Scheiben schneiden, mit viel Zitrone beträufeln.
  • Mango schälen, in feine Streifen schneiden, mit Zitrone und Chilifäden würzen.

Dazu gibt es wahlweise oder alles zusammen: Omelette, geräucherten Wildlachs, gekochte, geschälte, entdarmte Crevetten oder geräucherte Lachsforelle. 

Und für jeden ein Schälchen mit Wasabipaste; und für alle auf dem Tisch Sojasauce für Sushi.

Alles auf einzelnen Tellern/Tellern/Platten/Schälchen anrichten. Jeder bekommt ein Schälchen mit einer haselnußgroßen Portion Wasabi, übernimmt das Mischen mit Sojasauce dann selbst.

Statt Stäbchen kann man ganz einfach auch Messer und Gabel benutzen.

Weißes Porzellan auf einer roten Tischdecke mit vielen gestreuten Blüten und Blättern macht sich besonders gut! ...

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Ingwerhuhn

  • 2 Hühnerbrustfilets, ohne Sehnen, Haut etc.
  • 1 Becher griechischer Joghurt
  • 4 cm geriebener Ingwer 
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1-2 TL Garam Masala
  • 1 rote Chilischote

Chilischote, Ingwer, Garam Masala, Knoblauch, Paprika und Joghurt mit dem Zauberstab pürieren. Hühnerbrustfilets in Streifen schneiden und ein paar Stunden in dieser Mischung im Kühlschrank marinieren. Öl in einer großen Pfanne sehr heiß werden lassen und die Geflügelstücke darin gut anbraten. Die Marinade hinzufügen und auf kleiner Flamme etwas einkochen lassen. 

 

Schmeckt gut mit Aprikosen-Ananas-Chutney.


🔸🔹🔸🔹

Tip Gourmet: typisch Sizilien - Auberginen-Caponata!

  • 2 Auberginen - gewaschen, in kleine Würfel geschnitten, gesalzen, entwässert
  • 4 Stangen Staudensellerie — gewaschen, geschält, in schmale Streifen geschnitten
  • 1 Dose geschälte San Marzano Tomaten (ersatzweise 500 g reife Cherry Tomaten)
  • 3 Knoblauchzehen - geschält, zerdrückt
  • 1 Gläschen Kapern, abgetropft (Menge nach Geschmack)
  • 1 Gemüsezwiebel - geschält, in Würfelchen geschnitten
  • 2 TL Herbes de Provence oder  2 EL frische Kräuter (Thymian, Oregano, Rosmarin …)
  • 2 TL Zucker
  • Balsamico-Essig Rosé
  • Öl zum Anbraten des Gemüses

Zum Würzen, nach Geschmack:

  • Pfeffer
  • evtl. Sambal Oelek
  • Petersilie, gehackt

Die Staudensellerie kurz in kochendem Wasser blanchieren, abgießen.

Zwiebelwürfel anbraten, Sellerie ein paar Minuten mitschmoren, in eine Schüssel geben.

Auberginen portionsweise scharf anbraten, in eine Schüssel geben.

Dann alles zusammen mit den Tomaten und dem Saft der Tomaten (oder den pürierten frischen Tomaten) etwa 20 Minuten köcheln lassen. 

In einer Pfanne den Zucker karamellisieren lassen, mit Essig ablöschen und zum Gemüse geben. Kapern nach Geschmack zugeben. Mit Knoblauch und den Gewürzen abschmecken.

Mit Petersilie servieren.

 

Was paßt dazu?

  • Kalt mit frischem Baguette oder geröstetem Brot.
  • Als Beilage zu Fleisch oder Fisch oder Grillwurst.
  • Mit gebackenen Zitronen-Rosmarin-Kartoffeln und Salamistückchen.
  • Mit Pasta  und Pecorino.
  • Warm mit Basmati-Reis und gerösteten Pinienkernen.

➤ ➤ ➤  Auberginenrezepte anderer Länder und Regionen, zum Beispiel aus ...

Türkei: Kaniyarikc |  Spanien: Escalivada  |  Israel: Sabich  |  Frankreich: Ratatouille  |  Griechenland: Moussaka  |  Marokko: Za’louk  |  Italien: Melanzane


🔸🔹🔸🔹

Tip Gourmet: typisch Sommer!

Geputzt, gewaschen und in Stücke geschnitten:

  • 2  Zucchini
  • 1  Aubergine
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 250 g Cherry-Tomaten

Außerdem: 3 -5 Knoblauchzehen (zerdrückt), eine Handvoll frische, kleingehackte Kräuter (Basilikum, Thymian, Rosmarin, Salbei), Olivenöl, Pfeffer, Salz, Rindfleischbrühe, Tomatenmark.

Zubereitung

In einer großen Pfanne in wenig Öl nacheinander anbraten und nur bißfest garen: Zucchini, Paprika und Aubergine.

Das gebratene Gemüse jeweils in eine Schüssel geben.

Dann: Gemüsezwiebel scharf anbraten und zusammen mit Tomaten, Kräutern, Tomatenmark und Rindfleischbrühe etwa 10 Minuten schmoren, über das restliche Gemüse geben und mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.

Das Ratatouille kann vorsichtig wieder aufgewärmt werden (nicht kochen lassen, es muß bißfest bleiben), aber auch kalt gegessen werden. Es eignet sich nicht zum Einfrieren, aber aus einem Rest kann zusammen mit  Salatgurke und/oder Tomatensaft eine Gemüsesuppe werden.


🔸🔹🔸🔹

Tip Gourmet: Gebackene Brokkoli-Taler mit Dip-Varianten

  • Rund 400 g Blumenkohl- und Brokkoliröschen, gekocht und gemischt (Reste oder frisch oder tiefgekühlt)
  • Etwa 100 g mittelalter Bergkäse, geraspelt
  • 2 große Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 2 Eier
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • Würzen mit: Muskat, Salz, Pfeffer, feingewiegter Petersilie
  • Semmelbrösel und Olivenöl zum Ausbacken

Sollten die Kohlröschen frisch oder tiefgekühlt sein, so kann man sie in Instant-Fleischbrühe garen. Sie werden dann besonders würzig. Abgießen, auskühlen lassen. Dann die Röschen etwas mit einer Gabel zerdrücken, geriebenen Käse, geschnittenen Lauch, Eier, Semmelbrösel und Kichererbsenmehl  unterheben, mit den Gewürzen abschmecken, kleine Küchlein formen und in Semmelbröseln wälzen. In heißem Olivenöl knusprig ausbacken. 

Die Gemüse-Küchlein sollen nicht auseinanderfallen, deshalb ggf. etwas mehr Semmelbrösel dazugeben. Im umgekehrten Fall noch ein Ei hinzufügen.

Servieren mit einem Dip aus saurer Sahne, gewürzt mit Dill, Knoblauch, Salz und Pfeffer und/ oder aus Avocado mit Frischkäse, Zitrone, Knoblauch und Chilis. Wer’s mag, auch mit Tomaten-Ketchup. 

Und dazu: Kopfsalat mit Kräuterdressing.

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Kartoffel-Wedges à la grecque

Neue Kartoffeln gründlich waschen/bürsten, aber nicht schälen. In Spalten schneiden. Etwas Öl in der Pfanne sehr heiß werden lassen und die Kartoffelspalten schnell von allen Seiten scharf anbraten, mit zwei Gabeln wenden. Die Pfanne muß so groß sein, daß die Wedges nicht übereinander liegen. Dann Hitze reduzieren und die Kartoffeln garen. Dauert ein wenig, bis sie weich sind. Zum Schluß ggf. nochmal richtig anbraten bis zur gewünschten Bräune. Während des Garens kann auch etwas Zitronensaft dazugegeben werden, ds karamellisiert dann sehr schön. Man kann  auch noch frischen Rosmarin und Knoblauchzehen dazugeben.

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Farben auf den Tisch! Vier SUPPEN!

BOLERO - rot und feurig!

  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Chilischote
  • ½ Salatgurke
  • 250 g Cherry-Tomaten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Schuß weißer Balsamico
  • ½ TL Zucker

dünsten: Olivenöl

auffüllen: Rindsbouillon

würzen: Oregano, Paprika

garnieren: Käseraspeln oder gehackte harten Eiern


GREEN MILE -  grün + frisch

  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 mittlerer Strunk Brokkoli
  • 1 Salatgurke
  • 1 Handvoll grüne Erbsen
  • Blätter von grünen Blattsalaten

 dünsten: Rapsöl

auffüllen, falls nötig: Gemüsebouillon und/ oder Weißwein

würzen: Dill, Schnittlauch, Petersilie

garnieren: Croutons, Joghurt


YELLOW VELVET -  gelb + samtig

  • 2 gelbe Paprika
  • 2 kleine Kartoffeln
  • 1 Gemüsezwiebel
  • getrocknete Suppenkräuter

dünsten: Rapsöl und Kräuterbutter

auffüllen: Rindsbouillon

würzen: Muskat, Curcuma, Dill

garnieren: Chilifäden, Krabben


SUNDOWN - orangefarben + fruchtig

  • 1 orangefarbene Paprikaschote
  • ½  gelbe Chilischote
  • 2 große Möhren
  • 1 Stück geriebene Süßkartoffel
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm frischer Ingwer

dünsten: Sesamöl, weißer Balsamico

auffüllen: Hühnerbouillon/ Saft einer halben Orange

würzen: Frischer oder getrockneter Koriander, Chat Masala

garnieren: 1 TL Joghurt, Orangenschnitz


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Linguine auf Kapern-Fang

als Vorspeise für 6 Personen

  • 500 g Linguine
  • 1 Döschen Anchovisfilets, abgetropft
  • 200 g Dosentomaten, abgetropft
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Kapern, abgetropft
  • 1 Chili-Schote
  • Schwarze Oliven á la Grèque
  • Olivenöl
  • Frische Petersilie
  • 1 Glas trockener Rotwein
  • Salz, Pfeffer, Herbes de Provence
  • Parmesan

Salzwasser zum Kochen bringen.

Anchovis und Chili-Schote in kleine Würfel schneiden. Dosentomaten abtropfen lassen und, falls nötig, klein schneiden und mit Herbes de Provence würzen. Petersilie waschen und klein schneiden. Knoblauchzehen zerdrücken.

In einer Pfanne Öl erhitzen. Petersilie, Chili und Knoblauch dazugeben und kurz aufwallen lassen. Tomatenwürfel dazugeben, Hitze reduzieren und 10 min. köcheln lassen, mit Rotwein auffüllen.

Oliven, Kapern und Anchovis beigeben und 5 min. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer, evtl. auch etwas Zucker und Essig abschmecken.

Linguine al dente kochen, abgießen, zurück in den Topf geben, Sauce dazugeben und Linguine in der Sauce wenden.

 

Mit frischer Petersilie und Parmesan servieren.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Rolfs Bauernsalat

  • ½ Dose marinierte Riesenbohnen
  • Einige marinierte grüne Oliven (ggf. klein geschnitten)
  • 1 kleiner Apfel, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 halbe grüne Paprikaschote, in kleine Stücke geschnitten
  • ½  kleine rote Chilischote, in sehr kleine Stückchen geschnitten
  • 2-3 Schalotten, in feine Ringe geschnitten
  • 2 fein gehackte Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Cherry-Tomaten, geviertelt
  • 1 kleine Vespergurke, in kleine Stücke geschnitten
  • 70 g Feta-Käse, in kleine Würfel geschnitten
  • Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence nach Gusto
  • Garnieren mit geviertelten harten Eiern

Die Zubereitung ist einfach: Alle Zutaten in einer Schüssel zusammen mit einem Schuß weißen Balsamico und einigen TL Öl von den marinierten Bohnen oder Oliven vorsichtig vermischen und ggf. mit Salz, Pfeffer und getrockneten oder frischen Kräutern nach Geschmack würzen.

Mit Baguette servieren.

 

Ein Fläschchen kühler Retsina als Begleiter für diesen mediterranen Salat  wäre nicht falsch.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE:   Anchoyade Saint-Cyp - in Erinnerung ans Katharer-Land

  • Anchovisfilets in Öl
  • Petersilie
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Eier, hartgekocht, in Viertel 
  • Marinierte rote Paprika
  • Tomaten
  • Schwarze Oliven á la greque
  • Kapernäpfel
  • Pfeffer
  • Alter Balsamico

Anmerkung: Rezepte für eine Anchoyade gibt es viele, und in den meisten wird aus den Sardellen eine kalte Sauce für blanchiertes Gemüse gemacht. Ich habe eine Variante mit ganzen Anchovis in Collioure – wo sonst? - gegessen. Das hier ist meine Komposition:

Anchovisfilets abtropfen lassen. Petersilie blanchieren, Knoblauchzehen schälen, beides klein hacken und mit Olivenöl und etwas Zitronensaft gut mischen. Anchovisfilets darin eine Nacht marinieren.

Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. In heißem Olivenöl kurz braten, mit Zitronensaft beträufeln und kalt werden lassen. Schwarze Oliven ohne Fett in einer Pfanne langsam anbraten, bis sie prall werden und duften. Kalt werden lassen.

Auf einem Teller nebeneinander anrichten: Anchovisfilets mit etwas Petersilienpesto, Paprikastreifen, Eispalten, Tomatenachtel, Oliven, Kapernäpfel.

 

Balsamico, Olivenöl, Pfeffer, Salz getrennt dazu servieren.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE:  Nizzaer Salat - Klassische Variante

  • 3 große Eier
  • 4 große, festkochende, neue Kartoffeln
  • 1/2 Pfund grüne Prinzeßbohnen
  • 3 Tomaten
  • 1/2 grüne Gurke
  • Sardellenfilets
  • Kapern
  • 1 Zwiebel
  • Oliven
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft

Das Dressing: 

  • Leichte Vinaigrette aus sehr gutem Olivenöl
  • Cidre-Essig
  • Dijon-Senf
  • 1/2 mit Salz zerdrückte Knoblauchzehe
  • kleingehackte, frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Dill)
  • Pfeffer

Eier hart kochen, abschrecken, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln garen, abkühlen und in Scheiben schneiden. Prinzeßbohnen in Salzwasser garen, bis sie weich, aber noch grün und bißfest sind.

Sardellen wässern. Tomaten in und grüne Gurke in Scheiben schneiden. Zwiebel fein würfeln. Geschnittene Eier, Tomaten, Bohnen und Gurke nebeneinander auf einer Platte anrichten.

Sardellen über die Eier, Kapern über die Kartoffeln, Thunfisch und in Scheibchen geschnittene Oliven über Gurke und Tomate, Zwiebel über die Bohnen geben. 

 

Dressing getrennt servieren. Bon Appetit!


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Gazpacho rápido

  • 1 Grüne Gurke, geschält
  • 1 Flasche Tomatensaft
  • 1 rote Paprika
  • 1 große rote Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen (und alle Gemüsereste ...)
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Tabasco
  • Instant Fleischbrühpulver
  • Ein gutes Gläschen Sherry medium

Und dazu in kleinen Würfelchen, zum Drüberstreuen:  

  • Harte Eier
  • Mit Öl und Knoblauch geröstetes Weißbrot
  • Paprika
  • Zwiebeln
  • Gurke

Die Zubereitung ist höchst einfach: Man nehme den Stabmixer und beende die Bearbeitung, sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Vor dem Servieren mehrere Stunden kühlen.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Geeiste Tomatensuppe

So schnell geht das: 

6 große, reife Tomaten häuten und mit Knoblauch und Kräutern (Chili und Minze) pürieren, dann durch ein Sieb passieren. Mit Weißwein, weißem Balsamico, Zitrone, Pfeffer, Knoblauch und Ahorn-Sirup abschmecken. Lange Zeit sehr kalt stellen! Servieren mit Ziegenfrischkäse und kleingeschnittenen Minze-Blättern.

🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Spaghetti aglio e olio mit Bärlauch und Cherry-Tomaten (für 2)

  • 200 g Spaghetti (z.B. Barilla No 1)
  • 200 g Cherry-Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Sambal Oelek
  • 1 Sträußchen Bärlauch

Zum Braten und Würzen:

  • 5 – 6  EL Olivenöl
  • Etwas Limonensaft
  • Salz, Pfeffer
  • ½ TL  Instantpulver Fleischbrühe oder Sojasauce

Bärlauch waschen und fein hacken (wie Petersilie).

Spaghetti bißfest kochen. Kurz vor Ende der Garzeit: In einer großen Kasserolle Olivenöl mit Knoblauch, Sambal Oelek und Cherry-Tomaten leicht anbraten, gehackten Bärlauch dazugeben, mit etwas Instantpulver oder Sojasauce und einem winzigen Schuß Zitronensaft würzen und ganz kurz stark erhitzen, vom Herd nehmen.

Spaghetti abgießen, in die Kaserolle geben, alles mit zwei Gabeln gut durchmischen, ggf. nochmals vorsichtig erhitzen. 

In tiefe Teller geben. Mit Pfeffer und Parmesan würzen.

Ggf. kann am Tisch frisches Olivenöl dazugegeben werden.

 

Dazu: Kleiner Salat aus Salatherzen in feinen Streifen, Gurke – geschält und in feinen Scheiben, gewürfelte Möhre, roten Bohnen, ein paar Feta-Würfelchen, bestreut mit gehacktem Dill, Pfeffer, Salz. Olivenöl und Aceto Balsamico wird am Tisch nach Geschmack dazugegeben..


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Gebackener Feta auf Tomaten

  • 1 Zucchini, mittlere Größe
  • 5- 10 kleine Tomaten
  • 1 Feta-Käse
  • 10 schwarze Oliven
  • 3 Knoblauchzehen
  • Olivenöl, Salz,Pfeffer, Limonensaft, Kräuter der Provence

Zucchini in dicke Scheiben schneiden, salzen, 20 Minuten über einem Sieb entwässern. Kleine Tomaten ganz lassen, mittlere halbieren und mit etwas Öl in einer Pfanne langsam "schmelzen" lassen. Herausnehmen und in eine feuerfeste Form geben. Oliven in der Pfanne vorsichtig erhitzen, bis sie "aufgehen", dann zu den Tomaten geben.Zucchini trockentupfen und von allen Seiten goldbraun braten, zusammen mit geschälten Knoblauchzehen. Ebenfalls in die feuerfeste Form schichten. Würzen nach Geschmack mit Limone, Pfeffer, Kräutern. Vorsichtig mit Salz: Zucchini, Oliven und Feta bringen schon eine Menge mit.

 

Feta in dicke Scheiben schneiden, über das Gemüse legen. Mit Alufolie zugedeckt rund 15 Minuten im Backofen schmoren lassen, dann Folie entfernen und auf 250 Grad grillen, bis der Käse überbacken ist.


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Pasta mit Artischockenböden

  • 2 Dosen Artischockenböden, abgetropft
  • 400-600 g Pasta
  • geriebener Parmesan
  • Limonensaft
  • Olivenöl, vier Knoblauchzehen
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, fein gewiegte Petersilie, Salz, Rosenpaprika

Artischockenböden etwa zwei Stunden marinieren in Limonensaft, Olivenöl und zerdrückter Knoblauchzehe. Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Währenddessen Artischockenböden scharf anbraten. Pasta in tiefem Teller servieren. Gebratene Artischocken, Parmesan und Petersilie darübergeben, Würzen nach Geschmack.

 

Anmerkung: Mit Knoblauch und gutem Olivenöl sollte man bei diesem Gericht nicht zu sparsam umgehen!


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE:  Kümmel-Rauten

  • Fertiger Blätterteig – mit Butter – aus dem Kühlregal
  • Kümmel
  • Grobes Salz
  • geriebener Parmesan
  • Ei

Es muß unbedingt ein Blätterteig mit Butter sein! Erfahrungsgemäß bekommt man diesen meist nur in Frankreich, aber vielleicht hat sich das ja inzwischen geändert ...

Blätterteig in gekühltem Zustand (0-Grad-Fach) und möglichst zügig verarbeiten! Backofen auf 210 Grad vorheizen. Ei verquirlen. Kümmel mit geriebenem Parmesan und grobem Salz mischen.

Blätterteig mit Ei bestreichen und die Würzmischung drüberstreuen. Mit einem Rädchen Rauten ausschneiden und zügig auf ein Backblech setzen, das mit einer Backfolie versehen wurde – sonst klebt's fürchterlich! Bis zur gewünschten Bräunung backen. Auskühlen lassen.

Eignet sich hervorragend zum Tieffrieren und kann portionsweise aufgebacken werden!


🔸🔹🔸🔹

SOMMERGERICHTE - Marinierte Gurken

  • 1 feste Salatgurke
  • Salz
  • 2 rote Chilischoten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 EL Sesamöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • Saft von 2 Orangen
  • Weißer Balsamico und/oder Zitrone
  • 4 cm Ingwer, geschält, gerieben

Gurke gründlich waschen, halbieren, kerne mit einem Teelöffel entfernen. In schmale Streifen scheiden, in ein Sieb geben, salzen und mindestens eine halbe Stunde Wasser ziehen lassen. Abspülen und trocken tupfen, in eine flache Schüssel geben und mit folgender Marinade übergießen: Öl in einer Pfanne zusammen mit Ahorn-Sirup und Orangensaft erwärmen.

 

Zwiebel und Chili-Schoten sehr klein schneiden und zusammen mit dem geriebenen Ingwer dazugeben, kurz aufkochen, mit Essig und Zitronensaft abschmecken und über die Gurken geben. Mindestens einen halben Tag durchziehen lassen; ggf. Nachwürzen.